gruppe Manfred Ergott Isabella Frühwirth Ernst Köpl Andreas Pfandler Marc Bruckner

Nagerlsterz treibt sich seit 2006 am Feldrain zwischen Volksrock und Waldblues herum, gratwandert zwischen Klischee und Kult. Die große Leidenschaft gilt jedenfalls dem Waldviertel, das eine so vortreffliche Heimstätte für kreative Menschen aller Art, jeden Alters und unterschiedlichster Herkunft darstellt. Und so sind die Lieder von Nagerlsterz vor allem eine Verneigung vor dem „kühlen, dunkelgrünen Laund“, seinen Menschen und Tieren und Pflanzen und liebgewonnenen Eigenheiten …